Sturzprophylaxe

Nach einem Sturz sind vielleicht viele Dinge nicht mehr möglich! Bis ins hohe Alter möglichst fit und von schweren Verletzungen verschont zu bleiben, ist keine Frage des Zufalls. Voraussetzung dafür sind viel Bewegung und gut trainierte Muskeln. Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr, durch einen Sturz Knochenbrüche, eine Hüftfraktur, eine Kopfverletzung oder einen Schenkelhalsbruch zu erleiden, erheblich an. Die Folgen von Stürzen sind nicht unerheblich und führen häufig zum Verlust von Lebensqualität. Rund 50 Prozent der Betroffenen erlangen ihre ursprüngliche Beweglichkeit nicht mehr zurück, etwa 20 Prozent werden auf Dauer pflegebedürftig.


Wer schon mal gestürzt ist hat Angst vor weiteren Stürzen, schränkt seine Freizeitaktivitäten ein und zieht sich in der Wohnung zurück. Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass sturzgefährdete Menschen durch gezieltes Training Stürze vermeiden können. Die Sturzprävention bei Rücken College leistet daher einen wesentlichen Beitrag, individuelle und soziale Belastungen zu vermindern und vor allem Lebensqualität, Selbstständigkeit und Mobilität bis ins hohe Alter zu erhalten. Das Rücken College Sturzpräventionsprogramm trainiert Ihre Koordination, Reaktion, Standfestigkeit, Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Zudem wird der Tast- und Sehsinn geschult, die Entschlussfreudigkeit verbessert und die Muskulatur gestärkt. Neben dem Körpertraining stellt der Programmablauf auch den psychologischen Aspekt des Themas in den Vordergrund. Bei einem Sturz bricht nicht nur der Knochen, sondern auch das Selbstvertrauen und dieses gilt es wiederzugewinnen.