Rückenbeschwerden

Jeder kennt jemanden, der über Rückenprobleme klagt, sofern er nicht selbst darunter leidet. 80 Prozent der Menschen in unserem Land klagen tatsächlich irgendwann im Leben einmal über Schmerzen im Rücken. Die meisten Betroffenen sind zwischen 30 und 50 Jahre alt und wer den ganzen Tag sitzt, sich nicht ausreichend bewegt und dazu noch Übergewicht hat, dessen Halteapparat verliert zwangsläufig Kraft und Stabilität. Die Folge ist das ein schwacher Rücken schneller verschleißt und schon auf alltägliche Belastung mit Schmerzen reagiert. Aber auch Stress und psychosoziale Faktoren können Ursache oder Auslöser für starke Schmerzen sein. Entsprechend breit muss die Herangehensweise in der Prävention und Rehabilitation sein.